>> kioskdacultura.ch (romontsch)

kunstschalter.ch
Bis September 2009 (resp. September 2010): Ihre kleine Galerie am Bahnhof Sumvitg-Cumpadials in der Surselva (Bündner Oberland)

Medienberichte und eigenes über den kunstschalter.ch


Medienberichte zu Ausstellung finden sich weiter unten bei den einzelnen Ausstellungen.

Joshua Francisco Bravo - Werkerei, 29.03.2012 -
"In diesem Augenblick bin ich Teil Deines Tages"
Joshua Francisco Bravo - In diesem Augenblick bin ich Teil Deines Tages - boesner Werkerei, 29.03.2012 - 
	Das Konzept hat uns Überzeugt, die Ausführung gefallen: 
- Farben wie populäre Grellwerbung in Lateinamerika 
- Vor Ordnungsblau wie Schweizer Bahnstationen und 
- eine Stolperaussage! - 
Un concepto convinciendo: 
- Colores chillónes de afiches populares en Latinamerica 
- un fondo en azul de orden y perfercción come estaciones de trenes en Suiza 
- y una oración para trastabillar! 
 'En este momento soy parte de tu dia' (en alemán) - al lado de la autopiste norte a Zurich - 
 inauguraión de la tienda boesner Schweiz (material artistico). Donnerstag 29. März 2012,
Zur Eröffnung der neuen Boesner-Filiale in der Werkerei Schwammendingen

Schufen Stundierende der F+F Schule für Kunst und Mediendesign grossformatige Werke.

In diesem Rahmen enstand auch "In diesem Augenblick bin ich Teil Deines Tages" von Joshua Francisco Bravo (Lima, Perú und Zürich)

Bilder und mehr
Selim Felipe Özgür - Prophet der Einsamkeit: Lesung 22.03.2011
Selim Felipe Özgür - Prophet der Einsamkeit - Lesung Dienstag 22. März 2011 Cóndor Libros, Zurich - Einführung Hannes Schüle Dienstag 22. März 2011, 19 Uhr,
Librería El Cóndor, Seilergraben 43, Zürich

Lesung und Buchvernissage von
Selim Felipe Özgür

aus seinem mehrsprachigen Werk
Prophet der Einsamkeit

Vorwort (Dt) / Prefacio (Cas.): Gilda Meclazcke.
Einführung: Hannes Schüle.
agradecimiento a Maria Luy y Francesco Mariotti

Prophet der Einsamkeit: Inhalt / Estiro els braços / Ich strecke die Arme aus (Catalán/Deutsch, mit Zeichnung)

Finissage sculpturas da lenn 18-09-2010 mit Sagen, Klang, Bildern
Im Rahmen der Finnissage Sculpturas da lenn Sumvitg
Bahnhofgalerie kunstschalter.ch und Camping Garvera
Peter Bissig, Duri Caviezel, Samuel Ernst, Judith Franke, Franz Hero, Simeun Moravac
SAGEN KLANG BILDER
Ustria dalla Staziun Sumvitg
18. September 2010
15 Uhr
Sagen, Klang und Bilder mit
Duri Caviezel und Tamara Übersax am Klangkörper
Norbert Deplazes als Sagenerzähler
Veronika Übersax zeichnet Sagenbilder
Anschliessend Apéro
www.kunstschalter.ch
www.garvera.ch
Cerchel da praulas Surselva,
Grafik: Atelier Toujours, Chur

Plakat A4 / Karte A5 / Karte A5/6
Mit Unterstützung der regiun surselva und der Kulturkommission der Gemeinde Sumvitg. Herzlichen Dank!
Samstag 18. September 2010 - Ustria dalla Staziun
Finissage sculpturas da lenn - (Fotos der Vernissage)

SAGEN - KLANG - BILDER
mit
Duri Caviezel und Tamara Übersax am Klangkörper
Norbert Deplazes - Cerchel da praulas Surselva als Sagenerzähler
Veronika Übersax zeichnet Sagenbilder
Bilder von der Finissage-Veranstaltung.
Medien: Südostschweiz-GR, 20.9.2010, Seite 8 (PDF A3) dito als A4-Ausschnitt

Mit Sagen aus dem neuen Buch: Wolfsmensch und Bärenhexe von Ursula Brunold-Bigler; Illustrationen von Veronika Uebersax (Buchvernissage und Ausstellung der Originalbilder: Do, 18. November, Galerie Crameri, Chur)

AUS - gestellt, RhB kündigt dem Kunstschalter per 30-09-2009
Kunstauffassung der Rhätischen Bahn - die sich gerne als Kulturbahn (UNESCO Kulturerbe, Albulalinie, Berninabahn) verkauft - nach mutwillder Zerstörung eiern Ausstellung im März 2009
Kunstauffassung der Rhätischen Bahn (RhB) - die sich gerne als "Kulturbahn" verkauft (Entschuldigung).
Kunstauffassung der Rhätischen Bahn - die sich gerne als Kulturbahn verkauft (UNESCO Kulturerbe, Albula, Bernina) - verlangt Wiederherstellung des Kartoffelackers statt Holzskulpturen Mai 2009 - im Stil eines DDR-Blockwarts, der Chef Rechtsdienst, Ralf Capeder (FdP Chur / Felsberg, Abfallkommission) und Christopher Richter (neuer Chef RhB-Liegenschafter)
RhB verlangt Wiederherstellung des Kartoffelackers statt Holzskulpturen - Mai 2009; notamale in dem vermieteten Garten!
Diese Werke wollte die RhB zerstören.
Warteraum: Endlich die Trostlosgikeit eines Bretterverschlags statt bunte, anregende Ausstellungen -
RhB: lieber wieder Vandalismus als Kunst?
Nach einem Vandalenakt an dem wunderbaren, historischen "Schalter" mit Drehteller bauten die RhB im Jahre 2002 extra für den Kunstschalter eine Panzerglasscheibe ein, damit die zweckgerechte Nutzung als Ausstellungsraum weiterhin und sicher möglich war. So konnte davon ausgegangen, dass die RhB die Nutzung aktiv unterstützen würde.
Gleichzeitig aber nutzte die RhB den vermieteten Raum regelmässig als den ihren, zum Znüni Essen, zum Abstellen von schmutzigen Lampen auf Bildern oder einfach mal um reinzutrampeln. (Die RhB hätte im Notfall Zugangsrecht zu den Sicherungsanlagen gehabt, mehr nicht). Der RhB-Beamte Leonhard Senti (war nie vor Ort) versuchte mehrmals mit peinlichen Argumenten Ausstellungen zu verbieten, bis er vom damalige Chef, dem Kultur-Architekten Egger, zurückgepfiffen wurde - Senti selber bekam allerdings eine Stunde vor der Sitzung Bauchweh und verliess das RhB_Hauptquartier.

Später erfand die RhB Vorwürfe unbekannter Dritter (wir hätten Reisenden das Besteigen des Zuges verboten), um die Kunst weiterhin zu behindern (Markus Lipp und Andreas Gfeller).
Die nebenstehnde Auffassung wird auch aus den Chef-Etagen der RhB gestützt. So verlangte im Juni 2009 im Stil eines DDR-Blockwarts, der Chef Rechtsdienst, Ralf Capeder (FdP Chur / Felsberg, Abfallkommission) und Christopher Richter (neuer Chef RhB-Liegenschafter), die Entfernung der Holzskulpturen aus dem (vom kunstchalter.ch gemieteten) Garten, ja drohte gar der mit deren Zerstörung. Dies nur Tage nachdem Peider Haertli (RhB-Medien) dringend Fotos wollte, um das Kunstengagment der RhB öffentlich zu dokumentieren. Selbst Finanzchef und RhB-Vizedirektor Silvio Briccola und Chef Recht und Medien, Andreas Bass hielten es nicht für nötig, zu intervenieren, und hatten nicht einmal den Anstand, zu antworten.
Die RhB erschien nicht zur Übergabe am 30. Sep. 2009.
Kündigung - Anfechtung - Mietgericht - Replik
Ganzes Mediendossier auf Anfrage erhältlich.
Radio rtr: "Spurtegl d’art a Sumvitg/Cumpadials dat i betg pli"
südostschweiz 20.9.2010: «kunstschalter.ch» gibt es nicht mehr oder (A3).
Fernsehen (Telesguard) rtr: "Spurtegl d’art dat i betg pli"
La Quotidiana 21.9.2010: «Kunstschalter» per la davosa oder (A3).

Hinweis: Konzert, 16-08-2009, Pasacal Gamboni: Siat Vanauns
Konzert von Pasacal Gamboni mit seiner CD Siat Vanauns, Bands: Sun Gone Mad und Alba da la Clozza
Sonntag 16. August 2009, 21 Uhr, Ustria dalla Staziun, Sumvitg Sonntag 16. August 2009, 21 Uhr, Eintritt: Fr. 10.-
Ustria dalla Staziun, Sumvitg (0819 431 922)

Konzert von Pasacal Gamboni (www)
mit seiner neuen CD Siat Vanauns

Bands: Sun Gone Mad (www)
und Alba da la Clozza (www)
Kerstin Heinze-Grohmann mit naiver PopArt und Skulpturen
kunstschalter.ch zeigt: naive PopArt und Skulpturen
von Kerstin Heinze-Grohmann (Landquart)
vom 13. Juli bis 15. August. Bild: Unter Schwestern, für Kunstpreis Ftan, Dez. 2008

13. Juni bis 15. August 2009

naive PopArt und Skulpturen

von Kerstin Heinze-Grohmann (Landquart)

Hinweis: Da gleichentags der Kunstpfad am Rhein in Trun (senda d’art spel rein) eröffnet wird, verzichten wir auf eine Vernissage. Kerstin Heinze Grohmann stellt dort ebenfalls aus.

Einladung und Biographie (PDF, 52 kB)

Ausgestellte Werke und Preise (PDF, 160 kB)

Bild: "Unter Schwestern, 2008"
Hinweis: Neues auf dem senda d’art spel rein in Trun
Senda 'Art spel Rein a Trun - 
Kunstweg (Skulpturen) an Rhein in Trun mit 40 Künstler/innen
Juni 2007 bis Ende Oktober 2010
Bild: Wegkarte Hinweis: Juni 2007 bis Oktober 2010

"senda d’art spel rein" in Trun
von 40 verschiedenen Künstler/innen

Vier Freund/innen des kunstschalter.ch sind am Kunstpfad am Rhein in Trun (senda d’art spel rein) beteiligt: Kerstin Heinze Grohmann, sowie Liz Oppenheimer, Guido Loeckx und Fanny Rutz Méndes.
ab 16. Mai 2009: sculpturas da lenn – Holzskulpturen
ab 16. Mai 2009: sculpturas da  lenn – Holzskulpturen, Grafik: Corina Vögele, Strapazin.
Grafik: Corina Vögele, Strapazin.
sculpturas da lenn – Holzskulpturen
Der Camping Garvera und die Bahnhofsgalerie kunstschalter.ch organisieren gemeinsam eine Ausstellung von Holzskulpturen, welche im Mai 2009 weitgehend vor Ort aus einheimischem Holz entstehen und bis im Herbst 2010 stehen bleiben werden.

Vernissage: Samstag 16. Mai 2009, 17 Uhr
  • Peter Bissig, Isenthal
  • Duri Caviezel, Chur mit "Ridu", Klangskulptur
  • Samuel Ernst, Brugg mit Silhouetten
  • Judith Franke, Kerzers mit LaByrinth / Zerrissen
  • Franz Hero, Hinwil mit Trio
  • Leto Markus Melye, Uster mit Totempfahl
  • Simeun Moravac, St. Gallen
  • Tanja Räber, Pfaffenhofen a.d. Ilm mit Totempfahl
Übersicht: Plan, sowie Preise und Kontakt.
(vom Nov 2008: Ausschreibung)
Bildergalerie der Vernissage
Fernsehen: rtr Telesguard (Tagesschau) vom 14. Mai 2009 (Video-Stream)
Presse: La Quotidiana 15. Mai 2009 Seite 1 (Ausschnitt), Seite 1 (ganz) und Seite 7 (ganz)
bis 7. Juni: Gion Andriu Calzerett: Fotografien aus Peru
Bahnhofsgalerie kunstschalter.ch zeigt: 28.März bis 7. Juni: Gion Andriu Calzerett: Fotografien aus Peru 28.März bis 7. Juni

von Menschen und Landschaften
Fotografien aus Peru


von

Gion Andriu Calzerett

Hinweis: ab 21. März 2009: FontAUnAviva: Wasser – Gefässe
Wasser - Gefässe (Ausstellung) Wasserklangbilder (Konzert) FontAUnAviva 21. März 2009.
Bild: Tongefäss von Madlen Morger
ab 21. März 2009

Wasser - Gefässe Gemeinschaftsausstellung Kunstschaffender aus der Surselva: Doris Tuor, Disentis (Fotos und Aquarelle); Madlen Morger (grosse und kleine Gefässe); Maria Kilchmann, Schluein (Gefässe und Schalen).
21. März 2009 ab 19 Uhr: Vernissage und anschliessend: Wasserklangbilder (Konzert) Vortrag und Konzert mit Alexander Lauterwasser (D), Gieri Maissen und Musikern aus der Surselva.

9. Mai 2009: Workshop mit Doris Tuor, Disentis im Gemeindezentrum AUA VIVA.
bis 21. März 2009: "Sommer im Winter in Sumvitg"
Pressemitteilung: Sommer im Winter in Sumvitg (stad el unviern)
Intallation von Liz Oppenheimer und Guido Loeckx.
Im kunstschalter.ch am Bahnhof Sumvitg-Cumpadials.
15. Dezember 2008 bis 21. März 2009. 15. Dez. 2008 bis 21. März 2009

"Sommer im Winter in Sumvitg"
von Liz Oppenheimer und Guido Loeckx

Finisage Sa, 21. März 1009 16-18 Uhr

Die visulle Künstlerin und der Architekt bringen einen sommerlichen Lichtblick ins winterliche Sumvitg. Der kunstschalter.ch soll so zu einer erleuchteten – oder gar erleuchtenden – Kleinoase in der winterweissen Landschaft werden.
Karte: Vorderseite und Rückseite.
Pressemitteilung und Webseite Artnetwork.
Presseartikel La Quotidiana 24-12-2008: ganze Seite (PDF 200 kB) oder Ausschnitt (PDF 56 kB)
Hinweis: FontAUnAviva, Brunnenweg 2008/09
FontAUnAviva - Disentis Brunnenweg 2008/2009 - Lepreollo 
mit Übersicht, Karte und Kurz-Informationen Juli 2008 bis August 2009

"FontAUnAviva" - Disentiser Brunnenweg

Im Juli 2008 gestalteten Künstlerinnen und Künstler rund 20 Brunnen in der Gemeinde Disentis/Mustér auf ganz unterschiedliche Weise. Aua Viva - Initiantin des Kunstprojekts - organisiert eine lange Reihe von Begleitveranstaltungen bis zur Finissage am 28. August 2009.

FontAUnAviva - Leoprello (PDF, 2 Seiten, 1.4 MB)
FontAUnAviva -Veranstaltungen 2009 (PDF, 8 Seiten, 280 kB)
FontAUnAviva -Gesamtprojekt (PDF, 25 Seiten, 2.2 MB)
Mehr Infos bei:Aua Viva
Gianni Franceschini: Gli Amanti del Bosco
Gianni Franceschini aus Verona, Italia: Gli Amanti del Bosco, aquarello 1999 September / Oktober 2008

"gli amanti del bosco"
die Freunde des Waldes

von Gianni Franceschini

Gianni Franceschini arbeitet als eigenwilliger Schauspieler, Bühnenbildner und Theaterpädagoge am berühmten Kindertheater "teatro filippini" in Verona (Italien). Zudem führt er eine eigne ‚kleine’ Malerei. Franceschini gehört zu den etablierten Intellektuellen der italienschen Naiven Malerei.
Die ausgestellten Aquarelle gruppieren sich um „gli amanti del bosco“, reflektieren vielfältige Traumwelten, entschweifen unserer Realität und sind doch so greifbar nah – vielleicht Kinderträume für Erwachsene?
Die Werke stammen aus der Sammlung des kunstschalter.ch. In der Schweiz wird Gianni Franceschini durch die Galerie Susi Brunner, Spitalgasse 10, 8001 Zürich vertreten.
13. Juni - Ende August 2008: 1912 - Die Eisenbahn kommt
Pakat: kunstschalter.ch Sumvitg zeigt:
1912 - La viafer arriva
Der Eisenbahnbau in der Surselva
Raffael Bearth 13. Juni - 20. August 2008 13. Juni - Ende August 2008

"La viafer arriva"
Der Eisenbahnbau in der Surselva

von Raffael Bearth

Vernissage: 13. Juni, 18:15

Eine Ausstellung zum Bahnbau und zur Reaktion der romanische Presse auf das Stahlross. Basierend auf der Maturaarbeit zum Thema.

Karte: Vorderseite und Rückseite
Plakat: Raffael Bearth
12. April - 8. Juni: Kunstklasse der PH Chur
kunstschalter.ch Sumvitg zeigt:
Kunstklasse der PH Chur mit fermada sin dumonda 
12. April - 8. Juni 2008
Bild: Die Klasse, (c) by Lukas Bardill

Pressemitteilung Deutsch (PDF 120kB)
Communicaziun da Medias (PDF 120kB)
Plakat / Flyer (PDF 1.6MB)
12. April - 8. Juni 2008

"fermada sin damonda"
[Halt auf Verlangen]

Fotos der Vernissage vom 11.April 2008
Bericht im Radio Romontsch vom 12. April 2008

Die Schwerpunktklasse Kunst und Architektur der Pädagogischen Hochschule Graubünden (Chur) realisiert ein Gemeinschaftsprojekt.
Unter Leitung von Lukas Bardill präsentieren: Tamara Cavigelli, Corina Egli, Anita Hugentobler, Christopher Hunter, Doris Jaussi, Mathilda Jungell, Florian Oettinger, Marina Parpan, Rahel Senn und Vanessa Wilsher.

Ab 8. Dezember: Xanti - fiktive Stadt - reale Kunst
Pressemitteilung: kunstschalter.ch Sumvitg zeigt:
Selim-F. Özgür: reale Pläne, Bilder und Geschichten einer fiktiven Stadt
8. Dezember 2007 bis Ende Februar 2008
Bild: stadtausschnitt Xanti 8. Dezember 2007 bis Ende Februar 2008

"XANTI - reale Werke einer fiktiven Stadt"

von Selim-F. Özgür (Winterthur, Istanbul)

Pressemitteilung Selim Özgür (PDF, 140 kB)

Flyer Selim Özgür (PDF, 270 kB)
Kleinplakat Selim Özgür (PDF, 160 kB)

Zeitungsartikel, Quotidiana, 13.Dez.2007 (PDF, 200 kB, romontsch, GANZ UNTEN!)
dito, Ausschnitt A4 (PDF, 42 kB)

Bis 17. November 2007: Textile Installationen
kunstschalter.ch Sumvitg zeigt:
Hansjörg Köfler und Nara Pfister - Installationen 
1. Sep. bis 17. November 2007
Bild: Indirekt gezeichnet 1. September - 17. November 2007

"Installationen im, am und um das Gebäude"

von Hansjörg Köfler und Nara Pfister

Vernissage mit Flaggenaufzug (Performance mit MIRZLEKID und Julien Floris) >> Bilder und Infos

Pressemitteilung (PDF, 335 kB)
Zeitungsartikel, Quotidiana, 31.Aug.2007 (PDF, 229 kB, romontsch)
Hinweis: Skulpturenweg an Rhein in Trun
Senda 'Art spel Rein a Trun - 
Kunstweg (Skulpturen) an Rhein in Trun mit 20 Künstler/innen
Juni bis Ende Oktober 2007
Bild: Wegkarte Hinweis auf eine Kunstveranstaltung in Trun:
Juni bis Oktober 2007

"Skulpturenweg am Rhein"

von 20 verschiedenen Künstler/innen

Folder zum Senda d'Art spel Rein
(PDF, 1.4 MB, mit Karte und Bildern)
bis 15. August 2007: Meinrad Bearth - Ethno-Videos
Meinrad Bearth - Videos e Fotografias
Ausstellung im kunstschalter.ch Sumvitg 15. Mai - 13. August 2007

"Leben von und mit der Natur"

von Meinrad Bearth

Videos (Holzofenbrot, Pezza)
und Fotografien
bis 15. Mai 2007: Mongolei-Bilder
Aus dem Land der zornigen Winde /
dalla tiara dils vents furius 
Fotografien von Gion Andriu Calzerett (C)
Ausstellung im kunstschalter.ch Sumvitg 17. Februar - 15. Mai 2007

"Fotografien aus dem Land der zornigen Winde"

von Gion Andriu Calzerett

Vernissage: Sa. 17. Feb. 2007 17-19 Uhr

anschliessend ab 19 Uhr Mongolisches Abendessen
Hier geht es zum Flyer der Fotoausstellung zur Mongolei (PDF A4, ca 95 kB)
Link zu Bilder aus der Mongolei
Bis Februar 2007 "Folter" - Benefizausstellung
Folter / tortura
Informations- und Benefizausstellung von und für:
Exibiziun d’informatiziun e benefeci da e per:
 Amnesty International Graubünden / Grischun "Folter / tortura"
Informations- und Benefizausstellung von und für Amnesty International Graubünden.
Vernissage: Sa. 2. Dezember 14-16 Uhr
Hier geht es zum Flyer der Folterausstellung (PDF A4, ca 180 kB)
Link zum Artikel in der Quotidiana vom 8.12.2006 (PDF A4, ca 100 kB)
Muriel Baumgartner bis Ende November 2006
Muriel Baumgartner unter Mitarbeit von Andreas Domke: 
Ungetüm zur Wiedereröffnung des Bahnschalters am kunstschalter.ch 21. Oktober - Ende November 2006

Muriel Baumgartner zeigt

unter Mitarbeit von Andreas Domke:

"Wiedereröffnung des Bahnschalters"

Metallkiste, Drähte, Leuchten, Bohrmaschine

Aus Rationalisierungsgründen wird ganz auf arbeitende Menschen verzichtet - doch das Ungetüm mag gross und laut sein - Fahrkarten gibt es nicht aus ...
Jacinta Candinas - bis Ende September 2006
Jacinta Candinas (GR / LU) inszeniert den
kunstschalter.ch mit Packpapier und Literatur 28. Juli - Ende September 2006

Jacinta Candinas

aus Graubünden und Luzern zeigt:

"pachetar en la poesia ..."

Packpapier, Abdeckband, Filzstift, Leuchtschrift

Mit kurzen poetischen Texten im Kontrast zu den Wandkritzeleien im Vorraum. "Vergängliche" Materialien: warten auf den nächsten Zug.
Suzanne Evans zeigt Acryl - ab 28. April 2006
Suzanne Evans aus Kalifornien und Zürich
hat einen eigenen, illustrativen Acryl-Stil entwickelt 28. April - 15. Juni 2006

Suzanne Evans

aus Kalifornien und Zürich zeigt:

Acryl-Bilder

im Kunstschalter.ch (im Bahnhof)
und in der
Ustria dalla Staziun, Sumvitg-Cumpadials

>> Suzanne Evans im Kunstschalter
Bilder Nepalesischer Frauen - bis Ende April 2006
Bilder Nepalesischer Frauen -
hier: Fortbewegung auf dem Fahrrad 18. März - 27. April 2006

Nepal: Naturblick auf Technik

Nepalesische Frauen sehen die Welt:

Bilder mit Naturfarben

Sie zeigen eine völlig ungewohnte "malerische" Sicht der Technik, welche durchaus auch zum Alltag gehört.

The Fake Project in Concert - Fr. 17.03.2006
Flyer klein: The Fake Project in Concert - 
Ustria dalla Staziun Sumvitg, Fr. 17.03.2006
Flyer gross (260 kB)
Freitag, 17. März 2006

Ustria dalla Staziun, Sumvitg-Cumpadials
in concert: The Fake Project (ZH)

Drums: Armin Erni
Bass: Cyrill Degonda (en Sumvitger!)
Voc/Sax: Chrigi Hug
Guitar: Pascal Welti
Keyboard: Tom Schneider.

The Fake Project (Musikseite)
Théâtre Johana vegn / kommt
Zum Théâtre Johana alla kiosk da cultura / am Kunstschalter Sumvitg - Johana Bory und Lukas Larcher: Marionetten
Théâtre Johana - Aufführung in Surrein - Ausstellung im Kunstschalter
Marionettenkurs in Sumvitg 10.-15. Oktober 2005 (Ausschreibung PDF)
Marionettenkurs in Sumvitg 10.-15. Oktober 2005 (Ausschreibung PDF)
Alpiner Kultursommer Greina 2004

Im Sommer 2004 bildete die Gebirgslandschaft der Greina die grossartige Kulisse für ein entsprechendes Kulturprogramm

Performance Greina 2004

Fotos 400 Px

(mit Tel / ISDN)
Performance Greina 2004
Fotos 600 Px

(mit Kabel / ASDL)
Pressestimmen
Pressestimmen

(zur Ausstellung)
SAC - Sektion Piz Terri
SAC - Sektion Piz Terri
Kasperfiguren- und Marionettenkurs
Marionette

Kasperfiguren- und
Marionettenkurs

in der Surselva
weitere Termine auf Anfrage
>> infos

Kunstschalter Mai 2002 - ein Atelier im Aufbau
kunstschalter ist nocht OFF

Die "Staziun.ch" in Sumvitg-Cumpadials wird ausgebaut: Ab Mai 2002 entsteht im alten Stationsbüro ein Kulturkiosk mit Kunstschalter. Die Eröffnung ist auf Herbst vorgesehen. Am "Kunstschalter" ist weniger das Verkaufen von Kunst statt Fahrkahrten vorgesehen. Vielmehr dient der Raum als Altelier und als Ausstellungsraum.

Bis dann bleibt nichts anderes übrig, als sich an der fantastischen Landschaft und Natur der Surselva zu erfreuen oder die weltbesten Capuns bei Ludi (unserer Nachbarin) in der Ustria dalla Staziun zu geniessen ...
Virtuellen Gästen empfehlen wir einen Blick die "Staziun.ch".

Sumvitg im Juli 2002


blick durch den kunstschalter in den kulturbahnhof

pan (aka megapinsel) schalter rot und grün